INNOVATION.

Schillinger ist ein hoch qualifiziertes Büro für unterschiedlichste architektonische Aufgaben. Wie kann man die Anforderungen eines Hightech-Unternehmens perfekt umsetzen? Wie funktioniert soziale Architektur wirklich? Was kann man aus schwierigen Rahmenbedingungen herausholen? Was brauchen Menschen für Räume? Wir denken neu, setzen auf modernste Technik und schaffen so unverbrauchte Lösungen.

KOMPETENZEN,
LEISTUNGEN
UND FAKTEN

POSITIONIERUNG

Schillinger ist einerseits ein Büro für Industriearchitektur mit dem Fokus auf technisch schwierige Aufgabenstellungen. Schwerpunktbranchen: Wissenschaft und Forschung, Medizintechnik und Biotechnologie, Labore, öffentlicher Bereich und Wirtschaftsunternehmen, Verwaltung und Produktion.

Andererseits engagiert sich Schillinger sehr gerne und erfolgreich in Architekturprojekten im sozialen Bereich wie Kindergärten, Schulen oder Kliniken. In beiden Fällen steht der Mensch im Mittelpunkt der Architektur – jeweils aus komplett anderer Perspektive. Dieses Spannungsfeld erzeugt jeweils ungewöhnlich gedachte Lösungen.

STRUKTUR

2007 in Rottenburg am Neckar gegründet, sind wir ein gut organisiertes und effizientes Team. Je nach Aufgabenstellung arbeiten wir mit bis zu 12 spezialisierten Fachplanerbüros zusammen. So arbeiten an einem komplizierten Bauvorhaben bis zu 30 Architekten und Fachingenieure zusammen. Mit dieser Struktur wurden von uns Projekte bis zu 10 Millionen Euro Bruttobaukosten geplant und erfolgreich umgesetzt.

BIM BUILDING INFORMATION MODELING

Wir sind seit über 10 Jahren Pioniere in der Anwendung von Revit Architecture im Bereich der digitalen Bauwerksmodulierung und -visualisierung. Daraus entstehen vielfältige Vorteile hinsichtlich Planungssicherheit, Fehlervermeidung und Kommunikation mit Fachplanern und Bauherren.

Alle Mitarbeiter und Fachplaner arbeiten an einem digitalen Modell. Sämtliche Schnitte, Ansichten, Grundrisse und Details werden aus einem 3D-Gebäudemodell generiert. Dieses Modell bleibt immer verbunden mit allen Plänen und Details. Auf Bauherrenwunsch kann es bis zum Facility Management ausgebaut werden. Datenmengen, Pläne und 3D-Modelle können jederzeit für Fachplaner und Bauherren ausgelesen werden.

Fehlerquellen werden frühzeitig erkannt und vermieden. Die dadurch sehr effizient gestaltete Arbeitsweise spart enorm Zeit, die wiederum für die kreative Planung, intensive Bauleitung und für eine angenehme Büroatmosphäre frei wird.

LEISTUNGEN

  • Projektentwicklung
  • Durchführung sämtlicher Leistungsphase 1 – 9 nach HOAI
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo)

BESONDERE KOMPETENZEN IN SPEZIELLEN AUFGABENFELDERN

  • Planung hoch komplexer Hightech-Industriebauten
  • Planung und Realisierung von Labor- und Reinraum-Architektur
  • Umfassendes Know-how zu Anforderungen und Bestimmungen im Laborbau
  • Erweiterung von an der Kapazitätsgrenze arbeitenden Unternehmen im laufenden Betrieb
  • Inneneinrichtungen von Büros
  • Funktionale Kommunikationsbereiche und Open Space Architektur

BESONDERE KOMPETENZEN IM PROJEKTMANAGEMENT

  • Hohe Termintreue
  • Planungssicherheit durch exaktes Budgetcontrolling
  • Durchdachte Betriebsprozesse und Produktionsabläufe
  • Augenmerk auch auf eine hohe Kommunikationsqualität
  • Hohe Baustellenpräsenz und gute, reibungslose Bauleitung durch vorausschauende Detailplanung und große Erfahrung mit benötigten Zeiträumen und Arbeitsweisen der ausführenden Unternehmen
  • asta easyplan Projektmanagement-Lösung

KOMPETENZEN IM BEREICH DER ÖFFENTLICHEN HAND

  • Ausschreibungsprogramm mit AVA-Schnittstelle (ORCA AVA Professional)
  • STLB-Bau
  • Ausschreibungen gemäß VOB und KVHB
  • Sämtliche KEV Formulare
  • Prozessabläufe für Leistungsphasen 6 und 7 nach kommunalem Vergabe-Handbuch (KVHB)
  • Unterlagen werden vorbereitet entsprechend den Anforderungen des Rechnungsprüfungsamtes

ZUSAMMENARBEIT MIT FACHPLANUNGSBÜROS

  • Klima-, Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärplaner
  • Labor und Reinraumanlagen
  • Elektro-Planer
  • Energieberater
  • Statiker
  • Geometer
  • Geologen
  • Bauphysiker
  • Brandschutzbeauftragter
  • Planungsbüros für Erdwärme

INTONATION.
Seit seiner Kindheit liebt Frank Schillinger die Klarinette. Denn auch in der Musik kommt es einerseits auf Taktgefühl und Kreativität an, die aber erst durch Disziplin und Übung zu Entfaltung kommen. Genau wie in der Architektur.

FRANK SCHILLINGER
FREIER ARCHITEKT

Jahrgang 1966

Studium an der Uni GH-Siegen

„In meiner Architektenbrust schlagen zwei Herzen. Bei meinen Bauherren bin ich als durchorganisierter Kostenplaner bekannt geworden. Es macht mir Freude, komplizierte technische Gebäude mit hohen Anforderungen exakt in die vorhandenen Budgets „hineinzuplanen“ und tatsächlich zu den kalkulierten Kosten zu realisieren.

Meine Hauptmotivation liegt darin, bezahlbare Ästhetik zu erschaffen. Denn nicht die teuerste Lösung ist automatisch die beste. Vielmehr ist gerade der schonende und zugleich virtuose Umgang mit Ressourcen ein wunderbarer Anlass, immer neue, überraschende Lösungen zu suchen und zu finden.

Auf der anderen Seite gibt es aber den verspielten, kreativen Frank Schillinger, der für Menschen musiziert und für den der Mensch das Zentrum und der Maßstab seiner Arbeit ist: Ich sehe Architektur als Lebens- und Kommunikationsraum, die bei Mitarbeitern eine hohe Identifikation mit ihrem Unternehmen auslöst und ihnen jeden Morgen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Ein Argument, für das sich jeder Unternehmer begeistern lässt, denn seine Mitarbeiter sind schließlich seine wertvollste Ressource.“


Architektur ist für mich versteinerte Musik. Harmonien, Gesetzmäßigkeiten – aber auch Bruch und Kontrapunkt. Das permanente in sich hineinhören, das Gefühl dafür was gut “klingt”. Der berühmte Architekt Frank Lloyd Wright machte das Musizieren sogar zur Aufnahmebedingung für seine Architektur-Schüler. Ich verstehe das gut.

Frank Schillinger, Freier Architekt